Genuss nach Strich und Faden

35 Jahre lang befand sich an diesem Ort die alteingesessene, für manche geradezu legendäre Änderungsschneiderei Krivec.

Nachdem sich Grandseigneur Krivec zum Ende 2016 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat, übernahmen sein Sohn Michel Krivec und Dimitrios Mourvakis die Räumlichkeiten, um daraus ein Café zu machen: Das Änderungsatelier DiMi.

Seit Mai 2017 ist es nun endlich soweit: Im DiMi gibt es Kaffee statt Knöpfe, frische Snacks und Kuchen statt gekürzte Hosen und flexible „Workboards“ von Benjamin Raabe für die Notebooks der Gäste.

Die Qdyssee des Umbaus habe ich 4 Monate lang (alle paar Tage) mit meiner LUMIX GH 4 begleitet und aus 20 GB Rohmaterial schließlich den Making of-Film vom Schneider zum Café produziert.

Neben dem Film habe ich für das DiMi die Website (auf WordPress-Basis), Fotos, Flyer & Texte gemacht und bin weiterhin so etwas wie der „Medienbeauftragte“ dieses wunderbaren kleinen Cafés.

Hier sind einige Stills aus dem Making of:

Das Logo und der Claim „Genuss nach Strich und Faden“ stammen übrigens von Design-Ikone Elke Grober (gut gemacht).

DiMi Änderungsatelier
Brüsseler Str. 4
50674 Köln

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 08 – 20 Uhr
Sa: 10 – 20 Uhr
So: 10 – 18 Uhr

Mehr Informationen:

Café: www.cafedimi.de
Workboards: www.benjaminraabe.de