Ausgezeichnet bei den Pollux Awards 2021

Honorable Mention

Ich freue mich sehr über die nächste Auszeichnung für meine Art der Fotografie. Dieses Mal ist es eine sog. Honorable Mention (Best of 20) bei den 16th Pollux Awards (2824 Einreichnungen aus mehr als 50 Ländern) in der Kategorie Streetphotography.

Vielen Dank der Jury um Stephen Perloff und Herzlichen Glückwunsch dem Gesamtsieger Frank Rodick.

ND AWARDS PROFESSIONAL 2020

Top 20

Honorable Mention (Top 20) bei den ND AWARDS PROFESSIONAL 2020 im Bereich Editorial/Documentary für meine Serie “I can’t breathe“. Gemessen an der Aura der ND AWARDS als weltweit bedeutender Fotografie-Preis freue ich mich sehr über diese Würdigung meine Art der Fotografie.

Die Serie “I can’t breathe” habe ich bei den Antirassismus-Protesten am 07.06.2021 in Köln auf dem Neumarkt gemacht. Ich wollte sowohl die persönlichen Statements & Emotionen als auch die ganze kraftvolle Atmosphäre der Demonstration einfangen.

Mehr Bilder und Informationen darüber sind auf der Projektseite zu finden. #blacklivesmatter #blm

Valses Para Acompañar

Private Concert-Video

August 2020. Deutschland im Corona-Modus. Die Kultur am Boden. So auch in Köln.

Die beiden chilenischen Profi-Musikerinnen Paz und Pia Miranda hat Corona auch kalt erwischt bzw. gestellt. Doch sie wollten sich von der Pandemie ebenso nicht unterkriegen lassen wie ich. Und so ist im Kölner Café DiMi das Private Concert Video ihres Stückes “Valses Para Acompañar” entstanden. Soundmix: Kaan Sevinc. Vielen Dank auch an Pablo.

Wunderbarer, von Pia und Paz selbst komponierter südamerikanischer Jazzfolk.

maxresdefault - Valses Para Acompañar

Alle Infos zum Video sind auf der Projektseite zu finden.

Prämiert im Wettbewerb FREIHEIT

3. Preis im Fotowettbewerb FREIHEIT

Rückblende: April 2020. Der Corona Slowdown hat auch mich kalt erwischt. Zahlreiche Aufträge für Fotoproduktionen bei Events fielen flach, denn wenn es keine Events gibt, braucht es auch keine Foto-Dokumentation darüber.

Also versuchte ich, aus dieser belastenden Situation das Beste zu machen, in dem ich z.B. fast täglich mit meiner Kamera (damals noch Lumix GH4, heute mit einer Canon EOS R) raus ging und anfing, das Köln Straßenbild im “Corona-Modus” fotografisch zu dokumentieren.

Dabei ist mein Foto “Freedom” entstanden als ich über die Aachener Straße zog und diese Füße in einem Fenster sah, auf das in diesem Moment wunderbar die Sonne fiel. Ich konnte gar nicht anders, als diese lässige Szene zu fotografieren.

Im Mai 2020 schickte mir die Fotografen-Agentur OFFENBLENDE die Einladung, an ihrem erstem Fotowettbewerb zum Thema FREIHEIT teilzunehmen, den die Agentur gemeinsam mit der Zeitschrift PHOTOGRAPHIE und SONY ausrichtete.

Da fiel mir doch direkt das Foto mit den Füßen im Fenster ein, das ich ein paar Wochen vorher gemacht hatte. Und siehe da. Damit habe ich den 3. Preis gewonnen: Ein Jahresabonnement der PHOTOGRAPHIE.

Ich freue mich sehr darüber, nicht nur, weil es sich um sehr renommierte Ausrichter dieses Wettbewerbs handelt.

Selektiert für die Trieste Photo Days

URBAN PHOTO AWARDS

Im Zuge der weltweiten Antirassismus-Proteste nach dem tragischen Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd gab (und gibt) es auch in Köln große Demonstrationen zu diesem Thema, u.a. am 07.06.2020 auf dem Neumarkt.

Hier war ich mit meiner Kamera dabei. Zunächst mittendrin, da ich die konkrete authentische Atmosphäre spüren wollte (und das geht nur “von innen heraus”) und später von verschiedenen Stellen außerhalb, um das Geschehen von allen Seiten betrachten und mit meiner Lumix festhalten zu können.

Mit meiner Fotoserie “I can’t breathe” wurde ich nun für die URBAN PHOTO AWARDS beim renommierten Fotofestival TRIESTE PHOTO DAYS (20.10. – 08.11.2020) selektiert.

Mitte September 2020 werden die Gewinner ermittelt. Ich bin sehr gespannt.

Canon EOS R

Mein neues Arbeitsgerät

Nicht, dass ich mit meiner Lumix GH4 ein mangelhaftes Arbeitsgerät gehabt hätte. Wenn man als Fotograf mit seiner Art der Fotografie und mit seinen Fotos Geld verdienen möchte, ist modernes Equipment allerdings unerlässlich.

Deshalb habe ich mir nach 3 Jahren nun eine neue Kamera gekauft. Eine Canon EOS R mit einem lichtstabilen (F4) Canon 24-105mm Objektiv. Die Meinungen unter Fotografen-Kollegen gehen hier weit auseinander. Die einen finden sie seltsam. Die anderen bevorzugen sie sogar gegenüber ihrer eigentlichen Hauptkamera Canon 5D Mark IV.

Ein Grund mehr, mir meine eigene Überzeugung zu bilden. Ich bin sehr gespannt.

Contact

Koordinaten

Markus Schnabel
Mozartstr. 39
50674 Köln
Germany

Rechtliches

Photography

Social Media

Instagram

Contact